Licht für das menschliche Wohlbefinden!

Danke Regent Lighting in Basel für die Gastfreundschaft und Spannendes aus der Neuen Welt der Beleuchtung.

Human Centric Lighting ist ein Beleuchtungskonzept, das die Gesundheit und das Wohlbefinden des Menschen in den Mittelpunkt stellt. Farbtemperatur sowie Intensität des Lichts wirken sich auf den biologischen Rhythmus und das gesamte Wohlbefinden des Menschen aus. Seit der Entdeckung des nichtvisuellen Photorezeptors 2002 ist bekannt , dass Licht, das auf das Auge trifft, über die Sehleistung hinausgeht. Es synchronisiert die innere Uhr beeinflusst die Hormonausschüttung.

Farbtemperatur im Tagesverlauf

Inszenierung auf höchstem Niveau: Wiener Ärzteball 2020!

Gratulation den Organisatoren des Ärzteball 2020! Was für eine grossartige Inszenierung des Events!

neue räume 2019 in Zürich

Unser gelungener Auftritt auf der Designmesse „neue räume 2019“! Die Klasse 11 der Höheren Fachschule für Technik und Gestaltung zum Thema:

„Auf wieviel Raum können wir wohnen? Reichen Ihnen 12 Quadratmeter?

Zum Ausprobieren im lebensgrossen Modell 🙂

Zu Gast bei Beat Studer in Luzern

Handwerk, Qualität und Langlebigkeit

Beat Studer, Architecte Décorateur & Tapissier in Luzern, entführt in eine längst vergangene Zeit und verzaubert damit Kunden und Besucher. Jeder der bis dato geglaubt hat, dass klassisches Design „Leben wie im Museum“ bedeutet, der täuscht gewaltig. Stilvoll, gediegen und trotzdem gemütlich, wie er selbst in seiner Wohnung beweist.

„Besinnt Euch auf Eure Wurzeln“, sagt er. Ich bin kein Anhänger von Antiquitäten, Wandbespannungen und schweren Vorhängen, doch Beat hat mir den Blick für Klassik geschärft und ich selbst werde bei jeder meiner, neuen Kreationen einen Blick in die „Schatzkiste“ Vergangenheit werfen.

Danke Beat für Deine grosse Gastfreundschaft.

http://www.beat-studer-ag.ch

Maison et Objet 2019 Paris

Sofort gefunden 🙂 Weihnachten!

Skyspace Lech

Danke James Turrell! Was für eine Inszenierung mitten in den Bergen!

James Turrell

Pieter Bruegel Ausstellung im Kunsthistorischen Museum in Wien